Zum Inhalt springen

☀️ Deine letzte Chance 🌱
Pre-Order Slot 15.04. - bis zu 20% Rabatt

Nachhaltige Färbeverfahren in der Herstellung von Kleidung

Nachhaltige Färbeverfahren in der Herstellung von Kleidung

Artikel Verfasser Philipp | ⏱ 7 min. | Update: 10.04.2024

Nachhaltige Färbeverfahren in der Herstellung von Kleidung

Was sind umweltfreundliche Färbeverfahren?

In der Textilindustrie gewinnt das Thema Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung. Umweltfreundliche Färbeverfahren spielen dabei eine große Rolle. Sie können dabei helfen, den Wasserverbrauch zu reduzieren und die Belastung der Umwelt durch giftige Chemikalien zu verringern. Ein Beispiel für solche Verfahren ist das Färben mit natürlichen Farbpigmenten. Im Folgenden werden wir auf die Herausforderungen und Chancen für die Verwendung von nachhaltigen Färbeprozessen eingehen und gleichzeitig erklären, wie wir gemeinsam mit unseren Partnern Pionierarbeit leisten.

natürliche Färbeverfahren auf einen Blick

  • Mineralien oder organische Materialien wie zum Beispiel Blätter werden für die Gewinnung von natürlichen Farbpigmenten für den Färbeprozess gewonnen
  • Deutlich reduzierter Wasserverbrauch gegenüber konventionellen Färbeverfahren
  • Keine Verwendung giftiger Chemikalien
  • Deutlich weniger schädlich für alle beteiligten Menschen und unsere Ökosysteme
Die Natur ist nicht nur eine unserer Hauptinspirationsquellen, sondern auch die Basis für die Farbpigmente, die im Färbeprozess unserer Natural Dye Collection verwendet werden.
Die Natur ist nicht nur eine unserer Hauptinspirationsquellen, sondern auch die Basis für die Farbpigmente, die im Färbeprozess unserer Natural Dye Collection verwendet werden.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die globalen Auswirkungen des Färbeprozesses in der Textilindustrie
  2. Einführung in das Thema Naturfarben
  3. Was sind Naturfarben?
  4. Vorteile von Naturfarben für die Umwelt
  5. Wie und wo werden die verwendeten Farbpigmente eurer Natural Dye Kollektion für den Färbeprozess gewonnen?
  6. Wie hoch ist der Wasserverbrauch bei natürlichen Färbeverfahren und eurer Natural Dye Kollektion?
  7. Wie werden eure Produkte mit Naturpigmenten im Anschluss veredelt?
  8. Was wird zusätzlich getan um die Herstellung unserer Natural Dye Kollektion noch nachhaltiger zu gestalten?
  9. FAQ Naturfarben
  10. Herausforderungen und Chancen der Textilindustrie für die Verwendung von natürlichen Färbeverfahren
  11. Tipps für Verbraucher: Wie Du nachhaltig gefärbte Kleidung erkennen kannst
  12. Fazit: Warum natürliche Färbeprozesse immer wichtiger werden

Die globalen Auswirkungen des Färbeprozesses in der Textilindustrie

Die Textilindustrie steht vor großen Herausforderungen, wenn es um nachhaltigere Färbeverfahren geht. Die globalen Auswirkungen der konventionellen Färbeprozesse sind enorm. Sie verbrauchen Unmengen an Wasser und giftigen Chemikalien. Diese Praktiken führen zu Umweltverschmutzung und haben stark negative Auswirkungen auf unsere Ökosysteme. Glücklicherweise gibt es innovative Ansätze, die die Nachhaltigkeit in der Textilfärbung vorantreiben. Einer dieser Ansätze ist der Einsatz von natürlichen Farbstoffen, die zum Beispiel aus Pflanzen oder Mineralien gewonnen werden. Sie sind nicht nur biologisch abbaubar, sondern bieten auch eine umweltfreundliche Alternative zu synthetischen Farbstoffen. Außerdem gewinnt die Wiederverwendung von Färbewasser durch fortschrittliche Filtrationssysteme an Bedeutung, was den Wasserverbrauch und die Verschmutzung erheblich senkt. Diese Methoden zeigen, dass ein Umdenken in der Textilindustrie langsam stattfindet und nachhaltige Färbeverfahren an Bedeutung gewinnen. Indem wir diese umweltfreundlichen Techniken unterstützen, können wir einen positiven Beitrag zum Schutz unseres Planeten leisten.

Die negativen Auswirkungen der konventionellen Texilindustrie auf unsere Umwelt sind immens. Natürliche Färbeverfahren auf Basis mineralischer Farbpigmente können dabei helfen den negativen Einfluss stark zu reduzieren.
Die negativen Auswirkungen der konventionellen Textilindustrie auf unsere Umwelt sind immens. Natürliche Färbeverfahren auf Basis mineralischer Farbpigmente können dabei helfen den negativen Einfluss stark zu reduzieren.

Einführung in das Thema Naturfarben

Nachhaltige Färbeverfahren gewinnen in der Textilindustrie immer mehr an Bedeutung. Die Verwendung von Naturfarben ist dabei ein zentraler Aspekt. Naturfarben werden aus pflanzlichen, tierischen oder mineralischen Quellen gewonnen und bieten eine umweltfreundliche Alternative zu synthetischen Farbstoffen. Sie kommen ohne die schädlichen Chemikalien aus, die in industriellen Färbeprozessen genutzt werden. So tragen sie dazu bei, Wasser- und Bodenverschmutzung zu reduzieren. Zusätzlich bieten sie eine faszinierende Palette an Farbtönen, die oft als sanfter und wärmer wahrgenommen werden. Die Herausforderung bei Naturfarben liegt in der Standardisierung der Farbergebnisse, da natürliche Inhaltsstoffe variieren können. Doch mit fortschrittlichen Methoden und einem tieferen Verständnis für traditionelle Färbetechniken wurden in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht und konnten im industriellen Maßstab angewendet werden.

Was sind Naturfarben?

Naturfarben sind Farbstoffe, die aus natürlichen Quellen wie Pflanzen, Mineralien oder Tieren gewonnen werden. Im Gegensatz zu synthetischen Farben, die in Laboren hergestellt werden, sind Naturfarben oft umweltfreundlicher, da ihre Herstellung meist weniger schädliche Chemikalien erfordert. In der Textilindustrie erleben sie eine Renaissance, da immer mehr Verbraucher und Hersteller auf Nachhaltigkeit und ökologische Verträglichkeit Wert legen. Zu den bekanntesten Naturfarben zählen Indigo, gewonnen aus der Indigopflanze, und Krapprot aus der Färberröte. Diese Farben sind nicht nur für ihre leuchtenden Töne bekannt, sondern auch für ihre lange Haltbarkeit auf Textilien. Mit der Rückbesinnung auf traditionelle und nachhaltige Färbeverfahren gewinnen Naturfarben zunehmend an Bedeutung in der modernen Textilproduktion.

Vorteile von Naturfarben für die Umwelt

Naturfarben bieten bei der Herstellung nachhaltiger Kleidung eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Farbstoffen. Sie werden aus nachwachsenden Rohstoffen wie Pflanzen, Mineralien oder sogar bestimmten Insekten gewonnen. Der größte Vorteil von Naturfarben liegt in ihrer Biologischen Abbaubarkeit, was bedeutet, dass sie nach dem Gebrauch nicht als schädliche Chemikalien in der Umwelt verbleiben. Außerdem erfordern nachhaltige Färbeverfahren mit Naturfarben oft weniger Wasser und Energie. Dies reduziert den ökologischen Fußabdruck der Textilproduktion. Die Verwendung von Naturfarben unterstützt zudem die Biodiversität, da für ihre Gewinnung vielfältige Pflanzenarten angebaut werden müssen. So trägst du als Verbraucher zur Erhaltung natürlicher Ressourcen bei und förderst eine umweltbewusste Textilbranche.

Wie und wo werden die verwendeten Farbpigmente eurer Natural Dye Kollektion für den Färbeprozess gewonnen?

Natürliche Mineralien wie Eisenoxide dienen als nachhaltige Alternative für die Färbung von Textilien. Diese Mineralien, darunter Magnetit, Hämatit und Limonit, werden in Minen in Spanien abgebaut. Dabei kommen ausschließlich umweltfreundliche, mechanische Techniken zum Einsatz, um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Zum Beispiel erfolgt die Gewinnung der Mineraleisen in Form von Magnetit, einem Eisenmineral aus Oxid, in massiver körniger Form oder als lose Körner. Ähnlich wird Hämatit, ein Mineral aus Eisenoxid, gewonnen, das einen wichtigen Eisenerz darstellt und in reinem Zustand 65% dieses Metalls enthält. Limonit, ein weiteres Eisenoxid, wird als nicht identifizierte massive Eisenoxide und Hydroxide abgebaut und hat eine gelblich-braune Strichfarbe. Diese Mineralien werden unter Tage abgebaut, wobei die Umgebung intakt bleibt. Dies geschieht in Übereinstimmung mit strengen Sicherheits- und Umweltschutzvorschriften. Um sicherzustellen, dass die Materialien wirklich nachhaltig gewonnen werden, sind die Bergbauunternehmen zertifiziert und erfüllen verschiedene Umweltstandards. So verfügen sie beispielsweise über das ISO 14001-Zertifikat, das Umweltaspekte wie Abfallmanagement, atmosphärische Emissionen und Recycling abdeckt. Zusätzlich besitzen unsere Partner in Spanien ein Zertifikat für 100% erneuerbare Herkunftsgarantien, welches bestätigt, dass die gesamte elektrische Energie, die in den Bergbaueinrichtungen verbraucht wird, aus erneuerbaren Quellen stammt. Diese Maßnahmen tragen dazu bei, die Umweltauswirkungen des Bergbaus zu minimieren und sicherzustellen, dass die natürlichen Ressourcen nachhaltig genutzt werden.

Wie hoch ist der Wasserverbrauch bei natürlichen Färbeverfahren und eurer Natural Dye Kollektion?

Im Färbeverfahren unseres Partners Eyand® ist der Wasserverbrauch im Vergleich zu konventionellen Färbeverfahren deutlich geringer. Es werden ausschließlich zwei Bäder für den kompletten Färbevorgang benötigt: eins zum Färben und ein zweites zum Waschen. Bei konventionellen Färbeverfahren werden bis zu 5 Bäder für das Waschen verwendet. Insbesondere bei dunklen Farben ist der Wasserverbrauch deutlich höher als bei unseren Produkten mit natürlichen Farbpigmenten. Laut Eyand® wird somit bis zu 70 % weniger Wasser verbraucht. Zusätzlich werden ausschließlich Eyand®-Beize, natürlichen Ursprungs verwendet. So wird der Einsatz verschiedener chemischer Hilfsmittel wie Antipräzipitaten, Equalizer, Feuchthaltemittel und Salze vermieden.


Helle Produktionshallen, eneuerbare Energien und modernste Industriemaschinen.
Helle Produktionshallen, erneuerbare Energien und modernste Industriemaschinen. Unsere Partner in Portugal sind absolute Vorreiter, wenn es um die Färbung hochwertiger Fair Fashion Produkte mit Naturfarben geht.

Wie werden eure Produkte mit Naturpigmenten im Anschluss veredelt?

Zur Veredelung der unserer Natural Dye Produkte wird eine Bio-Politur mit organischen Molekülen verwendet. Diese Bio-Politur ist nicht genetisch verändert. So wird der Stoff extra glatt und angenehnem weich. Zusätzlich wird ausschließlich auf natürliche Weichmacher auf Basis natürlicher Fette von Aloe Vera, Kakao, Mango oder Sheabutter zurückgegriffen. Alle im Prozess verwendeten Produkte sind natürlichen Ursprungs und gehen häufig über die strengen Zertifizierungsvorschriften des Global Organic Textile Standards hinaus.

Was wird zusätzlich getan, um die Herstellung unserer Natural Dye Kollektion noch nachhaltiger zu gestalten?

Vor dem Färben wird bei der Bleichung der Kleidungsstücke nur halb so viel Wasser, wie bei konventionellen Färbeverfahren, verbraucht, da 50 % des verwendeten Wassers recycelt und für nachfolgendes Bleichen wiederverwendet wird. Die Färberei unserer Natural Dye Kollektion produziert aus über 300 eigenen Solarpaneelen bis zu 80 % ihrer benötigten elektrische Energie selbst. Die restlichen 20 % werden aus grüner Wasser- und Windenergie dazu bezogen. Zusätzlich werden bereits jetzt alte Textilien recycelt und die darin enthaltenen Farbpigmente für neue Produktionen recycelt.

Bei unserem Partner in Portugal können die Mitarbeiter bedenkenlos ohne Schutzhandschuhe im Färbeprozess arbeiten. Durch die Verwendung von gesundheitlich unbedenklichen Farbpigmenten ist dies ein klarer Vorteil gegenüber den, in der Fast Fashion Industrie häufig verwendeten, giftigen Chemikalien.
Bei unserem Partner in Portugal können die Mitarbeiter bedenkenlos ohne Schutzhandschuhe im Färbeprozess arbeiten. Durch die Verwendung von gesundheitlich unbedenklichen Farbpigmenten ist dies ein klarer Vorteil gegenüber den, in der Fast Fashion Industrie häufig verwendeten, giftigen Chemikalien.

FAQ Naturfarben

Natürliche Pastelltöne kombiniert mit 100% GOTS zertifzierter Biobaumwolle. Unsere Natural Dye Collection wird unter strengsten ökologischen Standards in Nordportugal für dich gefertigt.
Natürliche Pastelltöne kombiniert mit 100% GOTS zertifzierter Biobaumwolle. Unsere Natural Dye Collection wird unter strengsten ökologischen Standards in Nordportugal für dich gefertigt.

Herausforderungen und Chancen der Textilindustrie für die Verwendung von natürlichen Färbeverfahren

Bei der Umstellung auf nachhaltige Färbeverfahren steht die Textilindustrie vor einigen Herausforderungen. Natürliche Farbstoffe sind oft weniger beständig als synthetische, was zu einer geringeren Farbechtheit führen kann. Auch die Skalierbarkeit ist eine Herausforderung, da natürliche Ressourcen begrenzt sind und deren Anbauflächen oft mit Nahrungsmittelanbau konkurrieren. Aber es gibt auch große Chancen: Natürliche Färbeverfahren sind umweltfreundlicher, da sie auf toxische Chemikalien verzichten und somit weniger Wasser und Boden verschmutzen. Außerdem ermöglichen sie die Wiederentdeckung traditioneller Färbemethoden und bieten eine einzigartige Farbpalette, die von künstlichen Farbstoffen nicht erreicht werden kann. Durch Innovationen und Forschung in diesem Bereich könnten nachhaltige Färbeverfahren effizienter und farbbeständiger werden, um den Bedürfnissen der modernen Textilindustrie gerecht zu werden.

Die Vielfält an verschiedenen Farbnuancen wird immer größer. Durch kostenintensive Forschung und ein größer werdendes Bewusstsein für nachhaltige Textilien konnten in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht werden.
Die Vielfalt an verschiedenen Farbnuancen wird immer größer. Durch kostenintensive Forschung und ein größer werdendes Bewusstsein für nachhaltige Textilien konnten in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht werden.

Tipps für Verbraucher: Wie Du nachhaltig gefärbte Kleidung erkennen kannst

Beim Einkauf von nachhaltig gefärbter Kleidung kannst du auf einige Dinge achten, um sicherzustellen, dass du umweltfreundliche Optionen wählst. Schau nach Zertifikaten wie GOTS oder IVN Best, welche die Einhaltung ökologischer Standards streng kontrollieren. Informiere dich über die Marke und ihre Nachhaltigkeitsbemühungen – einige Unternehmen kommunizieren offen über ihre Färbeverfahren und Materialquellen. Achte außerdem auf die Materialzusammensetzung: Naturfasern wie Bio-Baumwolle oder Leinen sind oft mit weniger schädlichen Chemikalien gefärbt. Transparente Angaben über die Lieferkette können ebenfalls ein Indikator für nachhaltige Praktiken sein. Letztlich hilft auch der gesunde Menschenverstand: Extrem günstige Kleidung ist selten nachhaltig produziert, da qualitativ hochwertige und umweltschonende Färbeprozesse oft kostenintensiver sind.

Fazit: Warum natürliche Färbeprozesse immer wichtiger werden

In der Textilindustrie gewinnen nachhaltige Färbeverfahren immer mehr an Bedeutung. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zum einen steigt das Umweltbewusstsein der Verbraucher. Immer mehr Menschen möchten Kleidung tragen, die ohne schädliche Chemikalien produziert wurde. Zum anderen fordern Gesetze und Richtlinien strengere Umweltauflagen, was die Industrie dazu zwingt, umweltfreundlichere Methoden zu entwickeln. Natürliche Färbeprozesse, die auf pflanzlichen oder mineralischen Farbstoffen basieren, bieten eine gute Alternative zu herkömmlichen, synthetischen Farben. Sie sind nicht nur biologisch abbaubar, sondern reduzieren auch den Wasserverbrauch und die Wasserverschmutzung. Langfristig tragen sie zur Erhaltung unserer Ökosysteme bei und unterstützen den Weg zu einer nachhaltigeren Modeindustrie.

Nachhaltig

Nachhaltige Färbeverfahren in der Herstellung von Kleidung

Nachhaltige Färbeverfahren in der Herstellung von Kleidung

In der Textilindustrie gewinnt das Thema Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung. Umweltfreundliche Färbeverfahren spielen dabei eine große Rolle. Sie können dabei helfen, den Wasserverbrauch zu red...

MEHR
FUXBAU Lager & Versand

Lager & Versand

Nicht nur bei unseren Textilien, sondern grundsätzlich, versuchen wir alle Wertschöpfungsketten so regional, nachhaltig & fair wie möglich zu gestalten. Wir verzichten nicht nur auf unnötige Be...

MEHR
Biobaumwolle für die Kleidung von FUXBAU

Biobaumwolle

Wir verwenden seit 2015 Jahren ausschließlich Biobaumwolle, die durch den Global Organic Textile Standard zertifiziert ist. Erfahre mehr über die Herkunft unser Materialien.

MEHR
FUXBAU Schafwolle

Schafwolle

Schafwolle ist für uns eine faszinierende und wertvolle Naturfaser. Nicht nur wegen seiner besonderen materiellen Eigenschaften, sondern weil Schafwolle von fühlenden und intelligenten Lebewesen st...

MEHR
Schafwolle aus Europa

Schafwolle aus Europa

"Schafwolle aus Europa? Das ist doch nichts Besonderes!"Leider doch, denn heutzutage kommt der absolute Großteil, der in Europa für Textilien verarbeiteten Wolle aus Australien, Neuseeland, China o...

MEHR
Alpakawolle

Alpakawolle

Bekannt für Weichheit, Leichtigkeit, Wärmeisolierung und Langlebigkeit: Alpakawolle ist die richtige Wahl für langlebige Kleidung und Accessoires. Das Alpaka ist eine domestizierte Kamelart, die in...

MEHR